Trainer werden

Trainer oder Trainerin werden ist nicht schwer und beginnt ganz einfach mit einer Entscheidung. Einer Herzensentscheidung. Denn wir haben es mit Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen zu tun. Angefangen von den Kleinsten im Alter von drei bis vier Jahren, den Bambinis, bis hin zu den großen Jungs und Mädchen in der A-Jugend, die kurz vor dem Sprung in die Fußballwelt der Senioren stehen.

All diese Altersgruppen benötigen tatkräftige Wegbegleiter. Menschen, die ihnen als Trainer oder Trainerin zur Seite stehen und sie bei ihrer persönlichen und sportlichen Entwicklung fördern. Dabei spielt der Fußball selbst, einfach ausgedrückt, nur zur Hälfte eine Rolle. In der anderen Hälfte geht es um Verantwortung, Disziplin, Teamgeist, Selbstwertgefühl und Motivation.

Fast alle Trainer und Trainerinnen aus unserem Trainer-Team haben irgendwann einmal spontan den Entschluss gefasst mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten. Die Meisten bleiben es jahrelang, weil sie auf die gemeinsamen Erlebnisse nicht mehr verzichten wollen. Trainer sein heisst nicht nur zu geben, im Sinne von Zeit und Engagement, sondern auch viel zu bekommen. Und zwar jede Menge Vertrauen, Freude und Glück. Wir verlieren gemeinsam und gewinnen gemeinsam. Die Trainingseinheiten sind eine Bereicherung für einen selbst und an Spieltagen wundert man sich, was man sonst so in seiner Freizeit eigentlich gemacht hätte.

Investiere deine Zeit in Kinder und Jugendliche. Sie werden es dir danken!

Geh´ bitte den einfachen Weg! Melde dich ohne Umwege bei uns bevor du Google befragst und von der Fülle an Informationen erschlagen wirst.

Wir klären dich sehr gerne hier an Ort und Stelle persönlich auf. Schau dir einfach mal an, was wir machen. Stell´ deine Fragen und tausch dich mit uns aus.

Anschließend kannst du dann in Ruhe entscheiden, ob du als Trainer oder Trainerin zu uns in die Jugendabteilung dazukommen magst.

Wir würden uns freuen.

René Fuchs